Übergabe_KVV_Tickets

Bustickets für die Flüchtlinge

Gemeinsam mit dem Rotary Club Baden-Baden Merkur hat der LIONS Club Baden-Baden Busfahrtickets für die Asylbewerber der Stadt Baden-Baden angeschafft, die nun übertragbar genutzt werden können. Eine Asylbewerberunterkunft befindet sich außerhalb der Stadt Baden-Baden und ist für die Flüchtlinge nur schwer in Richtung des Stadtzentrums zu verlassen. Alle 140 Flüchtlinge müssen Behördengänge, Arztbesuche, Schulbesuche oder einfach nur Besuche bei Freunden regelmäßig in der Stadt erledigen. Die beiden Service-Clubs haben den Bedarf erkannt und mit einer konzertierten Aktion wenigstens teilweise zur Deckung des Bedarfs beigetragen. Heute, am 27. April wurden durch die Präsidenten der Clubs, Daniel Sprafke und Dr. Kurt Brandstetter, die Tickets den Flüchtlingen übergeben.

Gerade am Beispiel dieser Aktion wurde deutlich, daß nicht nur die Flüchtlinge unserer Stadt großen Bedarf am öffentlichen Personennahverkehr haben. Auch andere sozial schwache Menschen in Baden-Baden müssen aufgrund der enormen Kosten (Ein Jahresticket kostet € 582,-) auf den Bus verzichten. Die Stadt Baden-Baden läßt leider keinen Zweifel daran, daß ein Sozialticket politisch nicht gewollt ist. Eine Entscheidung, die im LIONS Club auf Unverständnis stößt, zumal wir signalisieren uns für ein Sozialticket einzusetzen – zusammen mit anderen Bürgern und Service-Clubs.

Die Aktion konnte auf Initiative und aufgrund der Durchführung von Rita Hampp gelingen, einer bekannten engagierten Bürgerin Baden-Badens. Frau Hampp ist in vielerlei Hinsicht sozial und ehrenamtlich tätig und betreibt einen sehr interessanten Blog, der von Interesse für jeden Baden-Badener sein dürfte. Hier kann man den Blog besuchen.